Studie: Diversität in der MINT-Bildung

Kursart
Material
Kosten

kostenlos

Dauer

30 Min. – 1 Stunde

Deine Zielgruppe
Erwachsene, Förder- und Kooperationspartner:innen, Jugendliche
Schwierigkeitsgrad

Einsteiger:innen

Leistungsnachweis

Keine Bescheinigung

Dieses Lernangebot ist mit Registrierung/ Anmeldung mit der MINT-ID verfügbar.

Kurzbeschreibung:

Die Studie „Mehr Diversität in der MINT-Bildung: Chancenungleichheit aufgrund sozialer Herkunft: Ursachen und Lösungsansätze“ von MINTvernetzt untersucht, welchen Einfluss die Dimension „Soziale Herkunft“ auf die MINT-Bildung von Kindern und Jugendlichen hat. Ihr erhaltet konkrete Empfehlungen für die Praxis, um mehr Chancengleichheit zu schaffen und die Diversität in der MINT-Bildung sowie in MINT-Berufen zu verbessern.

Das werdet Ihr erreichen:

  • Ihr wisst, welche Auswirkungen die soziale Herkunft auf die MINT-Bildung von Kindern und Jugendlichen haben kann.
  • Ihr kennt verschiedene Lösungsmöglichkeiten, die in der Praxis angewendet werden, um Chancenungleichheit entgegenzuwirken.
  • Ihr wisst, wie Ihr diverse Zielgruppen für außerschulische MINT-Lernangebote gewinnen könnt.

Dieses Lernangebot ist mit Registrierung/ Anmeldung mit der MINT-ID verfügbar.

Dies ist ein Lernangebot von:

MINTvernetzt

Miteinander Bildung gestalten! Die MINT-Vernetzungsstelle, kurz MINTvernetzt, ist das Dach für die außerschulische MINT-Bildung in Deutschland. MINTvernetzt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und von Mitarbeitenden der Körber-Stiftung, der matrix gGmbH, dem Nationalen MINTForum e.V., dem Stifterverband und der Universität Regensburg als Verbund gemeinsam umgesetzt.

Unsere Empfehlung:

Eine interessante Studie darüber, wie die soziale Herkunft in Kombination mit MINT-Bildung betrachtet werden kann. 

— Amelie aus dem MINT-Campus-Team

Angebotsinformationen:

Copyright

CC BY SA 4.0

Sprache

Deutsch

Barrierearmut

Nein

Themen
Heterogenität & Differenzierung, Zielgruppenansprache & -gewinnung
Bildlizenz

Kelly Sikkema / https://unsplash.com/de